Jens @ Baltimore

5 04 2009

Heute stand mal wieder eine Stadtbesichtigung an und glücklicherweise spielte auch das Wetter mit – das heisst angenehme 20 Grad und Sonnenschein. Leider sind die Windverhältnisse hier [….]

ein wenig seltsam und aus diesem Grund wurden wir von einigen Böen auch fast von den Beinen gerissen.

Zuerst ein paar Infos – Abfahrt war um 8 Uhr. Strecke waren ca. 150 Meilen ein Weg, geplante Fahrzeit belief sich auf 2 1/2 Stunden pro Strecke, wurde aber durch einige kleine Pausen auf 3 Stunden ausgeweitet.

Alles in allem wurden knapp 500 km unter die Räder gebracht und knapp 6 Stunden im Auto gesessen. Mautgebühren beliefen sich auf knapp 10$ pro Strecke und dank riesem Tank musste auch nur 1 mal getankt werden ;-).

Um kurz vor zwölf wurde dann Baltimore erreicht. Nachdem der Parkplatz gefunden war gings dann ab in Richtung Innenstadt. Geplant waren ein Besuch im Edgar Allan Poe Haus sowie die Besichtigung des Hafens nebst zugehörigem Aquarium was dann aber auf Grund hoher Eintrittspreise und Warteschlange auf den Hafen beschränkt blieb.

Das Fazit am Anfang – das Wetter war gut :-). Baltimore ist schon nett, wird mich aber kein weiteres mal Wiedersehen. Dafür gibt es nichts was eine so lange Fahrt rechtfertigt.

Zu den Bildern:

Nachdem man knapp 30 Minuten in die falsche Richtung marschiert ist kam man ans alte Rathaus nebst zugehörigem kleinen “Park” oder was auch immer.

CIMG1325 CIMG1324  CIMG1323

Was sehr putzig ist und auch – wahrscheinlich erst in ein paar Wochen – richtig schön aussieht sind die vielen Kirschblütenbäume. Einige standen schon in Blüte.

CIMG1317

Ich glaube wenn dass alles so blüht kann das echt was. Wahrscheinlich werde ich das aber in Washington im Laufe der nächsten 2 Wochen sehen.

Gut, zurück zur Besichtigung. Nachdem man also planlos in der Gegend rumgeirrt ist wurde beschlossen doch einfach den nächsten Passanten zu fragen. Dieser erklärte uns auch wild gestikulierend den Weg um uns im Anschluss anzubieten ihm doch einfach hinterher zu laufen, er wäre ja in die Richtung unterwegs.

Nach einigen Blocks blieb er dann stehen um uns – erneut wild fuchtelnd den Weg zum xten Mal zu beschreiben.

Wir also ab und in die Richtung die er uns gewiesen hatte. Sehr schön dachten wir doch nach weiteren 10 Minuten wurden wir erneut unsicher. Was tun? Genau, den nächsten Passanten anhauen. Gesagt getan und hier entsponn (entspunn, entspannte?) sich folgendes Gespräch – Gedächtnisprotokoll:

Ich: Excuse me, where´s the Edgar Allan Poe house?

He: What?

Ich: The Edgar ..

He: Aah, the Edgar Allan Poe (verschlucktes Kaugummi) house!

Ich: Yeah, exactly.

He: Man, it´s a long way to go *nuschel*

Ich: That´s okay.

He: I mean maybe you should take a cab

Ich: ???

He: It´s a bad neighborhood, ghetto you know. You should really take a cab and tell the driver where you wanna go, he knows where it is. If you arrive just get out, take some pictures and get back to drive downtown. Tell the driver to wait, just get out, take some pictures and get back in the cab. Don´t walk around

Ich: Aehm

He: Just telling you. Don´t go there alone

Ich: Uuuh, okay. Thanks

Edgar Allan Poe Haus war gestorben, is klar ne? Aber da man ja nicht hört verirrten wir uns später doch noch in die besagte neighborhood – wenigstens am Rande.

Dabei fanden wir allerdings das Grab, also das von Poe:

CIMG1365CIMG1363  CIMG1364

Okay, back to business. Ich habe in wenig vorgegriffen denn bevor wir an Poes Grab standen und danach unseren Weg durch “Little Harlem” machten (schreiende Prediger an Strassenkreuzungen – It´s the LOOOOOOOOORD, JESUS is coming … – sind hier wohl nichts besonderes) führte uns unser Weg zum Hafen und damit auch im Grossen und Ganzen die einzige wirkliche Sehenswürdigkeit.

CIMG1350CIMG1335  CIMG1336CIMG1337  CIMG1339CIMG1340  CIMG1343CIMG1344  CIMG1345 CIMG1346 

Zum Mittagessen gings zum Fast Food Thai – Nudeln mit 3pcs crispy Shrimp and 3pcs crispy chicken

CIMG1338

Schmeckt auch so wie´s aussieht. Naja ok, war eigentlich ganz lecker. Ich glaube ich gewöhne mich zu sehr an das Essen hier – jedenfalls an die fast schon lächerlich hohe Menge an Öl das einfach über alles gekippt oder in dem alles frittiert wird.

 

 

 

Zum Abschluss noch einige Bilder von einem Haus. Also nicht nur weil es ein Haus ist sondern weil man sich hier ein paar Gedanken über z.B

den Balkon

CIMG1355CIMG1357

Hände

CIMG1359CIMG1358 

oder einfach Glauben

CIMG1349   

gemacht hat. Zu guter Letzt noch ich und ne Kanone 😉

CIMG1327

Advertisements

Aktionen

Information

One response

5 04 2009
Flo

Du kommst aber auch echt rum!
Schicke Bilder!
Liebe Grüße

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: