Zuviel “my ass”

15 04 2009

Eigentlich sollte dieser Beitrag schon gestern geschrieben und veröffentlicht werden aber ich war tot. Naja mag jetzt der eine oder andere denken aber in Wirklichkeit

WAR ES NOCH VIEL VIEL SCHLIMMER. Aber fangen wir ganz am Anfang an. Nachdem der Samstag leider total verregnet war gibt es auch keine Bilder von meinem New York Besuch denn außer einem bis auf die Knochen durchgeweichtem Jens gabs an dem Nachmittag auch nicht wirklich viel zu sehen. Egal, abends wurde es dann richtig nett denn nachdem ich die ganze Woche auf Fast Food verzichtet habe und statt dessen den Herd habe glühen lassen gings es zum Diner. Also zu so einem richtigen. Mit netter Bedienung

Ich: Eehm what kind of beer do you have?

Sie: Sorry honey, we don´t have beer.

Ich: Oh, okay, i get a diet coke. Thanks.

und fabelhaftem Essen – also Burgern 😉

CIMG1382

Hab ich schon erwähnt dass ich auf diesen Legobaukastenburger stuff stehe? Kann echt alles. War wie gesagt richtig lecker. Back to business – der Diner war im 50er Jahre Stil und richtig schön.

Von außen:

CIMG1376 CIMG1375

und von innen:

CIMG1381 CIMG1379  CIMG1380

aber der absolute Knaller war die “Jukebox” direkt am Tisch. Danke Manuel für das Essen mit Cher 😉

CIMG1378

Okay, Samstag war also gerettet was nach einer Woche mit solchen Fehlermeldungen auch unbedingt nötig war!

CIMG1374

Warum aber, wird sich der eine oder andere Fragen, der noch den Anfang meines Posts in Erinnerung hat konnte dieser Post nicht schon gestern veröffentlicht werden.

Nachdem ich gestern zum Mittag 2 – in Worten: zwei – Bagels mit Frischkäse hatte bekam ich gegen Abend doch ein wenig Hunger. Also nach dem arbeiten zum Superfresh und einige Köstlichkeiten in den Einkaufskorb geschmissen und ab nach Hause.

Den Herd bemüht und das Ergebnis sah folgendermaßen aus:

CIMG1384

Darf ich vorstellen, Fruchtsalat zum Dessert :-). Die 7$ sinds wert wobei ich hierzu doch noch eine kleine Anmerkung machen möchte. Superfresh my ass! Da wird dann schön gross auf roten Schilder was von 3.99$ gefaselt und ich denk mir noch hui, das ist aber billig, nehm ich gleich mal 2 mit und überseh natürlich das per pound was irgendwo stehen muss sonst verklag ich die. Also keine 3.99 pro Schüssel sondern irgendwas zwischen 7$ und 8$. My ass! Aber lecker wars trotzdem.

Anmerkung Teil 2: Schüsseln sind geil – Teller nicht. Ich ess ab jetzt nur noch direkt aus Schüsseln. Teller my ass :-).

Gut, ich also alles mit ca. 3 Bissen und ohne zu kauen in mich reingeschaufelt langsam und genüßlich mit 32 Mal kauen gegessen. Danach kam dann ein leichtes Gefühl nach Bewegung auf. Also erstmal den Müll gegrabscht und einen kleinen Spaziergang zur Straße gemacht (vergesst ja nicht die knapp 300 Meter Feldweg) und dann zurück. Wieder angekommen denkt man sich plötzlich – hach, so ein wenig laufen tut jetzt bestimmt gut also kurze Hose und Schuhe angezogen und ab auf die Strasse. Das ging ungefähr 1 km gut. Naja, vielleicht auch nur 800 Meter. Dann Seitenstechen. Naja, ein bisschen langsames traben, nein, vielleicht doch eher laufen. Gut, 1 Minuten später gings wieder und weiter. Wieder 800 Meter später gings von vorne los.

Long story short, ich bin nach gefühlten 100000000 km aber in Wirklichkeit wahrscheinlich nur so 3 wieder am Haus angekommen und danach gings mir den ganzen Abend über nicht mehr so gut. Ohne jetzt ins Detail gehen zu wollen aber zum Rückwärtsessen hat nicht mehr viel gefehlt.

Anmerkung 3: Kurz nach dem Essen rennen gehen – my ass! So, deshalb heute erst der Beitrag.

Zum Abschluss noch ein paar Innenimpressionen meines Zuhauses:

CIMG1394CIMG1396  CIMG1397CIMG1385  CIMG1386CIMG1388  CIMG1389CIMG1390  CIMG1391 CIMG1393

Advertisements

Aktionen

Information

5 responses

15 04 2009
Britta

Ui, das ist dann wohl etwas nach hinten losgegangen! Hoffe es geht dir wieder besser. Das nächste Mal vielleicht erst laufen dann essen. 🙂 Wobei das auch sehr hässlich werden kann.. Ach ja: Gasherd rockt!

16 04 2009
Mama

Bleib dran, Honey :), nach der hundertfünfundachtzigsten Trainingseinheit wird’s besser, dann läufst Du fast von alleine!

16 04 2009
Jens

@Mama,
Das werde ich – jedenfalls ab dem Moment wenn ich wieder normal laufen kann und nicht aussehe wie Bruce Darnell auf dem Catwalk (Drama Baby!), so Muskelkater in den Oberschenkeln bewirkt einen relativ tuckigen Laufstil ;-).

16 04 2009
Jens

@Britta,
Gasherd kann alles! So schnell waren meine Tomaten aus der Dose noch niemalsnie warm 😉

27 04 2009
Georg

Yeah, der Diner kann was – und der Gasherd natürlich auch 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s




%d Bloggern gefällt das: