Jens @ Washington III

25 07 2009

Nachdem die letzte Woche sehr ereignisreich verlaufen ist musste ich diesen Beitrag um ein paar Tage nach hinten verschieben. Nachdem ich heute aber ein wenig Zeit gefunden habe will ich nun von meinem letzten Tag in Washington erzählen.

Nachdem ich mich in den Schlaf geweint hatte (vgl. Washington II und das Bier)stand am Sonntag ein Besuch des Arlington Nationalfriedhofs und des Air & Space Museums (das größere außerhalb von Washington) auf dem Plan.

Den Rest des Beitrags lesen »





Jens @ Washington II

8 07 2009

Der erste Tag war also vollbracht. Man hatte das volle Touristenprogramm durchgezogen und abends noch schön gegessen. Irgendwann um halb 1 viel man dann tot müde ins Bett und nach viel zu wenig schlaf klingelte der Wecker dann pünktlich um 8.

Den Rest des Beitrags lesen »





Jens @ Washington I

7 07 2009

Etwas großes Stand ins Haus. Independence Day. Genauer gesagt der 233. Geburtstag der U.S and A. Das musste natürlich gebührend gefeiert werden und so beschlossen wir die nicht so lange Fahrt nach Washington anzutreten.

Ab in die Schaltzentrale der Macht, den Mittelpunkt der Erde oder einfach zu “the Mall”. The Mall wird der Bereich genannt in dem sich so alles befindet was sich in Washington zu sehen lohnt, also das weiße Haus, das Washington Monument, die Lincoln Statue oder auch das Capitol. An den Seiten des Areals finden sich viele Museen, unter anderem auch das Air and Space Museum aber soweit sind wir noch nicht.

Es versprach ein grandioses Wochenende zu werden und das wurde es dann auch und ich werde nicht müde meinen Schatz an Superlativen in diesen Beiträgen zu gebrauchen.

Wie in Canada werde ich wohl die Reise in mehrere Beiträge packen müssen – es gibt einfach zu viel gerade in meinem Kopf rumspukt und den Weg nach außen sucht.

Den Rest des Beitrags lesen »





Noch 16 Stunden …

2 07 2009

Washington ich komme :-).

Ick freu mir!